REVIEW 2021

Wirtschaftsgipfel Deutschland - Sportpark Ronhof | Thomas Sommer – Fürth

Endlich wieder live

Networken, miteinander sprechen, sich austauschen, Gedanken kreisen lassen, diskutieren – der Wirtschaftsgipfel Deutschland 2021 feierte seine erfolg-reiche Premiere in Bayern im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer mitten in der Metropolregion Nürnberg – Fürth – Erlangen.

Interessante Panels, interessante Speaker, ein abwechslungsreiches Programm und ein tolles Ambiente waren Grundlage für einen kurzweiligen Tag.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer genossen es sichtlich, sich mal wieder live zu sehen, ganz ungezwungen Themen aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu betrachten.

„Wo steht Deutschland?“ – unter diesem Motto stand der diesjährige Wirtschaftsgipfel Deutschland. Ein Motto, das gleich im ersten Panel mit dem Thema „Fachkräftemangel – der neue Kampf um Talente im New Normal“ kontrovers aufgegriffen wurde. Hier ging es um Fragen wie Geschlechter-gerechtigkeit, Attraktivität von Standorten und Arbeitszeitmodellen, lebenslanges Lernen und Digitalisierung. Um nachhaltige Unternehmens-entwicklung in Bezug auf Ökonomie, Ökologie und Ethik ging es im zweiten Panel mit dem Titel Change. 

Wie können Unternehmen hier aktiv werden, was tun sie schon, wie können sie sich weiter verbessern, wie bereit sind sie für den Change? Und wie ernst meinen sie es. Change war auch das Stichwort für die Keynote von Hans Rudolf Wöhrl zu den Themen Klima, Luftfahrt, Wirtschaft. Was muss sich verändern, wo sollten Weichen gestellt werden, was geht in die falsche Richtung? Vertieft wurde es im Panel „Luftverkehr – Motor für den Wohlstand“.

Den Wert der Daten und wie man mit ihnen umgeht, was sie Unternehmen
für Möglichkeiten bieten und wo Grenzen sind wurde im folgenden Panel differenziert diskutiert. Für eine andere Sicht auf die Dinge sorgte das Sportpanel. Hier ging man der Frage nach, was sich im Sport – und in der Wirtschaft – ändern muss, um weiter an der Spitze zu bleiben. Teamgeist, Individualität, Offenheit, Neugier auf Neues, aus der Sicherheit ausbrechen, etwas wagen, Talente fördern und nicht einengen – das waren Schlagworte. Den Abschluss des gelungenen Wirtschaftsgipfel Deutschland 2021 bildete die Keynote von Suzanne Grieger-Langer. Die Profilerin und Autorin nahm die Gäste mit auf die Reise ins (Wirtschafts-)Verbrechen – und gab Tipps wie man als Unternehmen Krisen übersteht.

IMPRESSIONEN

Diskutanten 2021

Moderatoren & Agenda 2021

Partner 2021

Wirtschaftsgipfel Deutschland 2022

EARLY BIRD – Konferenzpass WGD 2022
199,00 EUR

Konferenzpass zum Wirtschaftsgipfel Deutschland 2022

Kaffeepausen

Mittagessen

Konferenzunterlagen

(alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.)

Anmelden